PROJEKTE


Zams - Südtiroler Siedlung 5. BA

Städtebau:
Im Zuge der Erneuerung der Südtiroler Siedlung wird nun der nordwestlich der Innstraße gelegene Teil auf Basis eines städtebaulichen Gesamtplans in drei Baustufen umgesetzt (ZA13: 24 Wohnungen, ZA14: 36 Wohnungen und ZA15: 28 Wohnungen). In der ersten und zweiten Stufe wird im orthogonalen System eine Zeilenanordnung mit optimaler Wohnungsorientierung nach Südwesten angeboten. Durch Versetzen der Baukörper entlang der Innstraße wird eine Ausweitung des Straßenraums für Allgemeinflächen ermöglicht. In der dritten Baustufe folgt die Baukörperanordnung dem bestehenden System der Nachbarbebauung.

Durch das Verlegen der Stellplätze in eine Tiefgarage wird trotz Erhöhung der Wohnnutzfläche und der Dichte auch eine Erhöhung des Grünflächenanteils erreicht.

In der ersten Baustufe ZA13 werden zwei jeweils dreigeschossige Baukörper mit 24 Wohnungen realisiert.

Beschreibung ZA13:
Die einzelnen Baukörper erscheinen kubisch, südwestlich vorgelagerte Balkone erstrecken sich über die gesamte Gebäudebreite. West,- Nord- und Ostseite werden als Lochfassade mit raumhohen Fenstern ausgeführt.

Materialisierung:
West,- Nord- und Ostfassade sind in heller Farbe glatt verputzt, die raumhohen Fenster kontrastieren in dunkler Farbe. Eingangsbereiche und untergeordnete Wandflächen zwischen den Fenstern sind in dunklerer Farbe und grober Putzstruktur geplant. Die vorgelagerten Balkone, Balkontrennelemente und Nebengebäude sind jeweils in horizontaler Holzlattung Lärche ausgeführt.

Wohnungsgrundrisse:
Die Raumeinteilung der 3-Zimmerwohnungen kennzeichnet sich durch den durchgezogenen Wohnbereich. Nach Südwesten ist dieser durch einen tiefen Balkon erweitert, zur nordöstlichen Nachbarschaft hin bleibt er relativ geschlossen. Schlafräume und Bad sind vom Wohnraum durch einen Gang getrennt. Die 2-Zimmerwohnungen orientieren sich nach Südwesten und kennzeichnen sich durch einen vorgelagerten Balkon über die gesamte Wohnungsbreite.

Nebenräume:
In den Untergeschoßen befinden sich Kellerabteile, Technikräume, Waschräume und Fahrradräume.

Tiefgarage und Stellplätze:
Ebenso im Untergeschoß befindet sich die Tiefgarage, welche an beide Gebäude direkt anschlossen ist. Die Zufahrt erfolgt von Norden, die Garage wird in der zweiten Baustufe nach Süden mit einer neuen Ausfahrt erweitert. Sechs Besucherstellplätze im Freien liegen straßenseitig in Eingangsnähe.

Baubeginn: Juli 2017
Fertigstellung: voraussichtlich Herbst 2018


DIE VERGABE DER WOHNUNGEN ERFOLGT DURCH:

Gemeinde Zams
Hauptstraße53
6511 Zams

Telefon: +43 5442 62288
Fax: +43 5442 62288 20
E-Mail: gemeinde@zams.gv.at


Ihr Ansprechpartner bei der NEUEN HEIMAT TIROL

Clemens Herdy
Tel: +43 (512) 33 30 - 242
herdy@nht.co.at


Schrift:    Schrift vergrössern  Schrift verkleinern
Gütezeichen Geprüfte Qualität sowie Sicherheit und Kompetenz Hausverwaltung

Geschäftszeiten

Montag - Donnerstag:
07:30 - 12:15 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr

 

Freitag:

07:30 - 12:30 Uhr

 

Telefonnummer:

(0512) 3330

 

Notrufnummer:
(0512) 3330 - 333